Klasse 10.1 sitzt im „Ballon“

Unser Ausflug ins Kino vom 28. November 2018

Wir haben uns den Film „Bal­lon“ im Ber­li­ner Cine­Star am Alex­an­der­platz ange­se­hen. Die­ser passt the­ma­tisch zu unse­rem Geschichts­un­ter­richt, da wir uns zur­zeit mit der The­ma­tik der DDR beschäf­ti­gen.

In dem Film wur­de das see­li­sche Befin­den der Per­so­nen sehr gut ver­mit­telt, außer­dem wur­den his­to­ri­sche Per­so­nen und Zusam­men­hän­ge gezeigt. Es ging um zwei Fami­li­en (zwei Kin­der, Mut­ter und Vater und eine ande­res Paar mit zwei Kin­dern), die aus dem Osten in den Wes­ten flüch­ten woll­ten. Der Plan die­ser Fami­lie war, selbst einen Heiß­luft­bal­lon zu bau­en, um mit die­sem in einer Nacht in den Wes­ten zu flie­gen.

Der ers­te Ver­such zu flüch­ten, ist der Fami­lie nicht gelun­gen. Aller­dings mach­ten sie die Staats­si­cher­heit auf sich auf­merk­sam. Die­se such­te anschlie­ßend nach ihnen. In die­ser Zeit bau­ten die Fami­li­en einen zwei­ten Heiß­luft­bal­lon. Dabei muss­ten sie aber vor­sich­tig sein, um nicht auf­zu­fal­len. Als der Bal­lon fer­tig war, wag­ten sie einen erneu­ten Flucht­ver­such. Als die Staats­si­cher­heit an ihrer Tür klin­geln woll­te, waren sie bereits fort­ge­fah­ren, um den Bal­lon vor­zu­be­rei­ten und mit ihm weg­zu­flie­gen. Wäh­rend­des­sen betrieb der Chef der Staats­si­cher­heit einen sehr gro­ßen Auf­wand, um die Fami­li­en ein­zu­fan­gen. Als die Fami­li­en in der Luft waren, ent­deck­te die Sta­si sie, dann jedoch ging der Gas­vor­rat dem Ende zu und sie stürz­ten erneut ab.

Glück­li­cher­wei­se über­leb­ten es alle. Als die Män­ner her­aus­fin­den woll­ten wo sie sind, tra­fen sie auf einer Wald­stra­ße auf Poli­zis­ten. Sie frag­ten wo sie sind und dann beka­men sie die Ant­wort, dass sie im Wes­ten sei­en. Die Fami­li­en waren sehr froh, es geschafft zu haben und fin­gen ein neu­es Leben an.

Dies war einer von vie­len Flucht­ver­su­chen aus der DDR. Doch nicht alle waren erfolg­reich, es for­der­te vie­le Tote. Im Geschichts­un­ter­richt beschäf­ti­gen wir uns nun mit miss­lun­ge­nen Flucht­ver­su­chen, die mit dem Tod ende­ten. Jeder sucht sich ein Opfer aus und beschreibt sei­ne Flucht und des­sen Schick­sal genau.

Fazit
Mir hat die­ser Film sehr gut gefal­len, da wir das Wis­sen, das wir bereits hat­ten, wie­der auf­ru­fen konn­ten und wir noch ein Bild davon bekom­men haben, wie die Leu­te sich fühl­ten.

Karo­li­ne
Klas­se 10.1