Gut gerüstet in das erste Schuljahr!

In den letz­ten Wochen und Mona­ten vor Beginn des neu­en Schul­jah­res wur­den in der Schu­le flei­ßig Reno­vie­rungs­maß­nah­men vor­ge­nom­men, um dem ers­ten 7. Jahr­gang einen opti­ma­len Start an unse­rer Gesamt­schu­le zu ermög­li­chen.

Die mate­ri­el­len Grund­la­gen sind nun geschaf­fen. Vie­le Räu­me wur­den von Grund auf saniert. In allen Räu­men wur­den umfang­rei­che Maler­ar­bei­ten, durch­ge­führt von der Brandt und Schulz Male­rei GmbH, und Fuß­bo­den­ar­bei­ten, durch­ge­führt von der PRE WE NA GmbH, vor­ge­nom­men. Die hier ent­stan­de­nen Kos­ten belau­fen sich auf 75.000 €. Die neu gestal­te­ten Räu­me sind die Grund­la­ge für alle fol­gen­den Arbei­ten gewe­sen, um einen moder­nen und zeit­ge­mä­ßen Unter­richt anbie­ten zu kön­nen.
Der gesam­te Bereich der Natur­wis­sen­schaf­ten mit Che­mie-, Bio­lo­gie-, Phy­sik- und Vor­be­rei­tungs­raum wur­de neu geschaf­fen und mit moderns­ter Tech­nik aus­ge­stat­tet. In dem Kern­be­reich der Schu­le set­zen wir mit der Fir­ma HOHENLOHER auf ein fle­xi­bles Sys­tem, ins­be­son­de­re im Bereich der Ener­gie­ver­sor­gung. Durch das Ver­le­gen der Zulei­tun­gen zu den Schü­ler­ar­beits­plät­zen über ein Decken­ver­sor­gungs­sys­tem las­sen sich die Arbeits­plät­ze fle­xi­bel umstel­len. Dadurch kann sich der Unter­richts­raum dem Gesche­hen und der Metho­de anpas­sen. Somit wird ein didak­tisch abwechs­lungs­rei­cher natur­wis­sen­schaft­li­cher Unter­richt erst mög­lich. Auch bei der Aus­stat­tung der natur­wis­sen­schaft­li­chen Kabi­net­te set­zen wir auf höchs­te Qua­li­tät der Fir­ma Ley­bold Didac­tic. Ins­be­son­de­re wur­de bei der Aus­wahl dar­auf geach­tet, dass die Lehr­ma­te­ria­li­en einen hand­lungs- und schü­ler­ori­en­tier­ten Unter­richt ermög­li­chen. In Sum­me ent­stan­den hier­bei Kos­ten von rund 220.000 €.
Dar­über hin­aus wur­den ein Bewe­gungs­raum, ein WAT-Raum, ein Krea­tiv­raum (für Kunst­er­zie­hung und Töp­fe­rei) sowie ein Musik­raum geschaf­fen, der durch Zusam­men­schluss eines wei­te­ren Rau­mes zu einer Aula umfunk­tio­niert wer­den kann. Im Zuge der Ver­schö­ne­rungs­kur des Gebäu­des wur­de auch der Spei­se­raum kom­plett reno­viert und neu aus­ge­stat­tet.

Von den vie­len Umbau­maß­nah­men pro­fi­tie­ren dabei nicht nur die Schü­ler und Leh­rer der Gesamt­schu­le, son­dern auch die der Frei­en Montesso­ri Grund­schu­le Königs Wus­ter­hau­sen.

An die­ser Stel­le möch­ten wir uns auch noch ein­mal bei der Stadt Königs Wus­ter­hau­sen bedan­ken, die einen Teil der Sanie­rungs­kos­ten über­nom­men hat, um unse­rer Schu­le einen gelun­ge­nen Start zu ermög­li­chen.